Wetzellplatz 2 | 31137 Hildesheim

RFID Gabelstapler

IDENTIFIKATION UND FAHRTENBUCHUNG – RFID Gabelstapler

Ressourcenbewegungen, Lagerkomplexität und unterschiedliche Artikeleigenschaften (Chargen-/ Seriennummer) sorgen für Intransparenz und steigenden Suchaufwand bei der Bereitstellung von Waren und Artikeln. Für eine standortgenaue Artikelhistorie und detaillierte Abbildung Ihrer Ressourcen im ERP-System unterstützt Sie der RFID Gabelstapler. Als selbstständiges System werden die beladenen Artikel und zugehörigen Lagerplätze durch den autarken Gabelstapler automatisch identifiziert und bei Abschluss des Transportauftrages verbucht. Dank der Kombination aus Hardware und Logik entsteht somit eine autark agierende Lösung für gesteigerte Lager- und Bewegungstransparenz.

Ressourcenbewegungen, Lagerkomplexität und unterschiedliche Artikeleigenschaften (Chargen-/ Seriennummer) sorgen für Intransparenz und steigendem Suchaufwand bei der Bereitstellung von Waren und Artikeln. Für eine standortgenaue Artikelhistorie und detaillierte Abbildung Ihrer Ressourcen im ERP-System unterstützt Sie der RFID Gabelstapler. Als selbstständiges System werden die beladenen Artikel und zugehörigen Lagerplätze durch den autarken Gabelstapler automatisch identifiziert und bei Abschluss des Transportauftrages verbucht. Dank der Kombination aus Hardware und Logik entsteht somit eine autark agierende Lösung für gesteigerte Lager- und Bewegungstransparenz.

| VEREINFACHTER PROZESSABLAUF

1.
Erkennung

Die Sensoren des Gabelstaplers erkennen die Annäherung eines Objektes und des Lagerplatzes.

2.
Identifikation

Die beladenen Artikel auf der Gabel werden mittels eines Readers identifiziert und erkannt.

3.
Lokalisierung

Zur optionalen Standorterkennung werden durch den Stapler die platzierten Bodentransponder ausgelesen.

4.
Übertragung

Die erfassten Positions-, Artikel-, und Auftragsdaten werden an die Middleware zur Verarbeitung übertragen.

5.
Verarbeitung

Innerhalb der Middleware werden die erhobenen Datensätze gefiltert, ausgewertet, geprüft und temporär gespeichert.

6.
Buchung

Die verarbeiteten Daten werden an Ihr ERP- oder Drittsystem übergeben und an benötigter Stelle gebucht.

| VEREINFACHTER PROZESSABLAUF

1.
Erkennung

Die Sensoren des Gabelstaplers erkennen die Annäherung eines Objektes und des Lagerplatzes.

2.
Identifikation

Die beladenen Artikel auf der Gabel werden mittels eines Readers identifiziert und erkannt.

3.
Lokalisierung

Zur optionalen Standorterkennung werden durch den Stapler die platzierten Bodentransponder ausgelesen.

4.
Übertragung

Die erfassten Positions-, Artikel-, und Auftragsdaten werden an die Middleware zur Verarbeitung übertragen.

5.
Verarbeitung

Innerhalb der Middleware werden die erhobenen Datensätze gefiltert, ausgewertet, geprüft und temporär gespeichert.

6.
Buchung

Die verarbeiteten Daten werden an Ihr ERP- oder Drittsystem übergeben und an benötigter Stelle gebucht.

RFID - Autarker Gabelstapler Modellansicht

AUSGERÜSTET MIT LESEGERÄTEN

Ausgerüstet mit RFID Technologie agiert der autarke Gabelstapler als eigenständiges Identifikations- und Kommunikationswerkzeug. Durch die RFID Lesegeräte an der Gabel des Staplers identifiziert die Lösung automatisiert die beladenen Waren, zugehörige Lagerplätze und Verladezonen und kommuniziert die erhobenen Daten mit dem ERP-System.

RFID - Autarker Gabelstapler Modellansicht

AUSGERÜSTET MIT LESEGERÄTEN

Ausgerüstet mit RFID Technologie agiert der autarke Gabelstapler als eigenständiges Identifikations- und Kommunikationswerkzeug. Durch die RFID Lesegeräte an der Gabel des Staplers identifiziert die Lösung automatisiert die beladenen Waren, zugehörige Lagerplätze und Verladezonen und kommuniziert die erhobenen Daten mit dem ERP-System.

SCHEMATISCHER INFORMATIONSZYKLUS UND -DARSTELLUNG

Während der Fahrt gleicht der Stapler die erfassten Informationen mit Ihren Transportaufträgen aus dem ERP- oder LV-System ab und stellt dem Fahrer benötigte Informationen zur Verfügung. Für die Übersicht des Fahrers werden benötigte Informationen über Lagerplatz, Artikel und Verladezone mittels eines befestigten Terminals kommuniziert und Rückmeldung bezüglich auszuführender und ausgeführter Aktionen signalisiert.

Stapler Terminal des Autarken Gabelstapler
Stapler Terminal des Autarken Gabelstapler

SCHEMATISCHER INFORMATIONSZYKLUS UND -DARSTELLUNG

Während der Fahrt gleicht der Stapler die erfassten Informationen mit Ihren Transportaufträgen aus dem ERP- oder LV-System ab und stellt dem Fahrer benötigte Informationen zur Verfügung. Für die Übersicht des Fahrers werden benötigte Informationen über Lagerplatz, Artikel und Verladezone mittels eines befestigten Terminals kommuniziert und Rückmeldung bezüglich auszuführender und ausgeführter Aktionen signalisiert.

| VORTEILE DES RFID GABELSTAPLERS

REDUKTION VON MANUELLEN EINGABEN

Die RFID Sensorik erkennt automatisiert Lager/ Lagerplatz und identifiziert beladene Materialien.

DIREKTES FEEDBACK

Reduzierte Fehllieferungen durch sofortige auditive und visuelle Fehlerrückmeldungen beim Beladen und Transport mit dem Stapler.

REDUKTION VON MANUELLEN EINGABEN

Die RFID Sensorik erkennt automatisiert Lager/ Lagerplatz und identifiziert beladene Materialien.

DIREKTES FEEDBACK

Reduzierte Fehllieferungen durch sofortige auditive und visuelle Fehlerrückmeldungen beim Beladen und Transport mit dem Stapler.

TRANSPARENTE WARENBEWEGUNGEN

Durch die Erkennung von RFID Signalen in der Umgebung bestimmt der Stapler seine Position und erstellt eine Historie über die Bewegungen der beladenen Waren.

AUTOMATISIERTE FAHRTENBUCHUNG

Die ERP-Integration löst automatisierte Fertigmeldungen innerhalb Ihres Systems aus und verbucht sie an benötigter Stelle.

TRANSPARENTE WARENBEWEGUNGEN

Durch die Erkennung von RFID Signalen in der Umgebung bestimmt der Stapler seine Position und erstellt eine Historie über die Bewegungen der beladenen Waren.

AUTOMATISIERTE FAHRTENBUCHUNG

Die ERP-Integration löst automatisierte Fertigmeldungen innerhalb Ihres Systems aus und verbucht sie an benötigter Stelle.

ECHTZEITBEWEGUNGEN

Als Erweiterung der automatisierten Identifikation und Umlagerung werden Echtzeitdaten über die Bewegungen erfasst und dokumentiert. Durch die Verwendung von Bodentranspondern identifiziert der RFID Gabelstapler seine eigene Postion und kommuniziert diese mit Ihren Systemen. Neben der Erfassung und Prüfung der Artikel- und Lagerplatzdaten erhalten Sie somit detaillierte Informationen über die Bewegungen Ihrer Transportgeräte.

AUSLÖSUNG VON FOLGEPROZESSEN

Durch die Kommunikation zwischen dem Stapler und Ihrer verwaltenden Systeme kann der Stapler benötigte Folgeprozesse in Ihrem System auslösen. Sobald die auszuführenden Transportaufträge erledigt wurden, werden die Aufträge innerhalb Ihres Systems verbucht und neue Prozesse können angesteuert werden.

ECHTZEITBEWEGUNGEN

Als Erweiterung der automatisierten Identifikation und Umlagerung werden Echtzeitdaten über die Bewegungen erfasst und dokumentiert. Durch die Verwendung von Bodentranspondern identifiziert der RFID Gabelstapler seine eigene Postion und kommuniziert diese mit Ihren Systemen. Neben der Erfassung und Prüfung der Artikel- und Lagerplatzdaten erhalten Sie somit detaillierte Informationen über die Bewegungen Ihrer Transportgeräte.

AUSLÖSUNG VON FOLGEPROZESSEN

Durch die Kommunikation zwischen dem Stapler und Ihrer verwaltenden Systeme kann der Stapler benötigte Folgeprozesse in Ihrem System auslösen. Sobald die auszuführenden Transportaufträge erledigt wurden, werden die Aufträge innerhalb Ihres Systems verbucht und neue Prozesse können angesteuert werden.

| WEITER AUTO ID LÖSUNGEN

Parallele Auftragsbearbeitung und Lagernavigation. Als Kombination aus Identifikationstechnik und Softwarelösung reduziert der SLIM PICK Kommissionierfehler, ermöglicht sofortige Auftragsbuchungen im ERP-System und identifiziert mittels RFID den Standort und das richtige Regal.

Gesteigerte Transparenz für Lagerbewegungen und jederzeit aktuelle Bestandsinformationen im ERP-System. Die kontaktlose Lesung aktiviert beim Passieren der Vorrichtung automatisierte Buchungsprozesse und dokumentiert die Bewegungen von Material, Behältern und Transportfahrzeugen.

Optimierte Lagerplatznutzung und Reduzierung der manuellen Erfassung und Nachkontrolle der Artikel-/Materialbestände. Durch detaillierte Artikel- und Bestandsinformationen werden mittels der RFID KanBan Systeme automatisiert interne oder externe KanBan Prozesse ausgelöst und bei Bedarf benötigter Nachschub bestellt.

Detaillierte Produktionshistorien und aussagekräftige Produktionsdaten. Die RFID Maschinenanbindung kombiniert Logistik- und Maschinendaten für aussagekräftige Auswertungen, Nachverfolgung der Produktionsprozesse und eine passgenaue Ansteuerung der Maschinenprogramme für die Werkstücke.

Erfassung von relevanter Montagedaten und automatisierte Materialentnahme und -verbuchung. Innerhalb der einzelnen Montagestationen werden mittels RFID sämtliche benötigten Montagedaten über Aufträge, verbaute Materialien und Produktion erfasst und verbucht.

Sie haben Fragen zum RFID Gabelstapler oder benötigen weitere Informationen?
Dann melden Sie sich jetzt über unser Kontaktformular.

Als Systemintegrator mit dem Fokus auf Prozessoptimerung beschäftigen wir uns seit unserer Gründung vor 20 Jahren mit Intralogistik- und Produktionsprozessen und automatisierten Datenerfassungen mittels Barcode- und RFID-Lösungen. Für den Erfolg unserer Kunden kombinieren wir ein umfangreiches Wissensspektrum aus Technologie und Software Know-How. Durch die Verbindung der Logiken beider Komponenten schaffen wir eine optimierte Arbeitsumgebung, einen reibungslosen Datenaustausch und eine effiziente Datenverarbeitung für Ihre Prozesse.

Vertrieb ENTIAC GmbH - Jörg Dombrowski

Jörg Dombrowski
Project Manager
joerg.dombrowski@entiac.com
Tel.:+49 5121 500-129
Mobil:+49 1578 3500129

*Pflichtfelder
Vertrieb ENTIAC GmbH - Jörg Dombrowski

Jörg Dombrowski
Project Manager
joerg.dombrowski@entiac.com
Tel.:+49 5121 500-129
Mobil:+49 1578 3500129

*Pflichtfelder